Wasa von 1628



Zur Geschichte:

Das Kriegsschiff wurde zur Grenzsicherung eingesetzt.
König Gustav II. Adolf von Schweden ließ ab 1625 das Kriegsschiff Vasa bauen, und zwar für den Schutz schwedischer Interessen gegen Polen während des Dreißigjährigen Krieges. Das Schiff sank während der Jungfernfahrt im Heimathafen. Es kenterte wegen eines Konstruktionsfehlers (Ballastverschiebung).
Länge: 69 m, Breite: 11,70 m
Bewaffnung: 64 Geschütze verschiedener Größen
Besatzung: 437 Offiziere und Mannschaften.
Zum Modell:
Maßstab: 1:50
Bauzeit: 1973/74, 2 Jahre, etwa 1500 Arbeitsstunden.
Erbaut nach Plänen des Wasa-Museums in Stockholm/Djurgarden. Kein Baukastenmodell. Alle Teile am Modell, mit Ausnahme der Koffiennägel und des Takelgarns, wurden selbst hergestellt.
<< zurück zur Übersicht Kontakt | Impressum